Unsere Philosophie

»  Unsere Naturpark-Philosophie

Was ist die Idee hinter „Vielfalt schmeckt“? - Unsere Naturpark-Philosophie

Zu den Kernaufgaben des Naturparks zählen Naturschutz und Landschaftspflege, Erholung und nachhaltiger Tourismus, Umweltbildung, nachhaltige Regionalentwicklung sowie die Förderung und Vermarktung regionaler Produkte. Ziel ist es daher, regionale Strukturen und ganz besonders auch landwirtschaftliche Strukturen in der Region zu erhalten und gemeinsam  mit regionalen Akteuren auszubauen. Gerade kleinere und mittlere Betriebe im Naturpark-Gebiet leisten einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Kulturlandschaftsschutzes und Tourismus. Zur Naturpark-Philosophie gehört es kurzum, die heimische Natur erlebbar zu machen und zu schützen.

Frische aus der Region und kurze Wege

Frische Produkte aus der Region, die den Erzeuger unterstützen und ohne Umwege auf den Teller kommen, sind für uns ein wertvoller Beitrag zum Erhalt der vielfältigen Kulturlandschaft und der Esskultur.

Wir akzeptieren daher keine gentechnische Veränderung in Futter und Vermehrung und möchten, dass die Nutztiere auch auf den Weiden leben. Wir finden: Erdbeeren sollten nur in der Saison auf den Teller kommen. Und auch weniger beliebte Fleischstücke können - zum Beispiel geschmort oder langsam gegart - ein Genuss sein.

Spezialitäten-Netzwerk

Gemäß dieser Philosophie möchten wir ein Netzwerk aus Landwirtschaft, Naturschutz, Tourismus und Gastronomie auf- und ausbauen, das sich gegenseitig unterstützt und auch ein Verständnis für die jeweils andere Seite entwickelt. Mit der "Telleridee" möchten wir Gastronomen und deren Gäste einladen, das Bergische zu schmecken und zu erfahren, wo es noch authentische Produkte und besondere Sorten und Rassen gibt.

Die Idee mit dem Teller aus der Region

Interessierte Gastronomen und Landwirte arbeiten mit uns gemeinsam an einer Telleridee und kreieren Speisen, deren Hauptzutaten von "Vielfalt schmeckt"-Erzeugerbetrieben aus dem Naturpark-Gebiet stammen. Gäste- und Verbraucherinformationen machen über saisonale, regionale als auch rasse- und sortentypische Besonderheiten aufmerksam.

Erkennungszeichen des "Vielfalt-schmeckt"-Angebots

Ein Teller mit dem bunten Logo des Naturparks, Messer und Gabel sowie eine schützende Kochmütze, die sich darüber spannt, stehen künftig für den Kulturlandschaftsschutz mit Messer und Gabel und die kulinarische Vielfalt im Naturpark Bergisches Land.

 






»  Das Projekt "Vielfalt schmeckt" wurde gefördert durch:









Heimische Produkte stehen für Frische, Vielfalt und kurze Wege.




Die Sorten- und Rassenvielfalt macht Kartoffeln & Co. zu einem ganz besonderen Genusserlebnis.




Saisonale Produkte inspirieren in der Küche immer wieder aufs Neue.




Kreative Köche legen selbst Hand an, zuweilen auch bei der Ernte.




Fotos (5):

kulinarischunterwegs.de


© 2008 Naturpark Bergisches Land  |  Kontakt  |  Impressum  |  Home
Bergische Vielfalt
1536162 Besuche1536162 Besuche1536162 Besuche1536162 Besuche1536162 Besuche1536162 Besuche
Powered by Oberberg-Online
Bergische Waldquelle
ONI